menue_schalter
zurueck
weiter
PRESSE
streifen
KOMMUNIKATION AM KOCHTOPF – frankfurt im mai 2006
streifen
presse-kapitel
Kochkurse, Teamkochen und Live-Kochveranstaltungen boomen. Immer mehr solcher kulinarischen Lehrveranstaltungen werden auch in Frankfurt angepriesen. Hier wird Hobbygourmets alles geboten, was das Schlemmerherz begehrt. Auch beim Frankfurter Küchenspezialist Küchenwerk wird unter fachmännischer Aufsicht gedünstet, abgelöscht, abgeschmeckt, gebraten und angesteift. Mitmachfaktor und Lerneffekt: sehr hoch!

Seit 2005 bietet „Küchenwerk“, Miele-Spezial-Vertragshändler und Spezialist für Edelküchen, Kochkurse an. Gekocht wird nach Ladenschluss im eigenen Küchenstudio, nur einen Sprung von Frankfurts Schlemmermeile Fressgasse entfernt. Hier lernen Kochanfänger, ambitionierte Hobbyköche und engagierte Gastgeber unter Aufsicht eines hessischen Spitzenkochs, wie man ohne Stress ein viergängiges Menü kocht und sich gleichzeitig mit seinen Gästen unterhält. Bei Christian Kolb, Biospitzenkoch und eurotoques-Botschafter, dürfen die Teilnehmer hinter die Kulissen einer Profiküche schauen und bekommen viele Tipps für die Arbeit am eigenen Herd. Unter den Augen des sympathischen Kochs mit der lustigen roten Mütze werden Spargel geschält, Eier geschlagen und Spare-Rips flambiert. Lehrmeister Kolb zeigt erst, wie es geht, dann übernimmt der Küchentrupp. Jeder mit einer Aufgabe. Während der Zubereitung weiht der gebürtige Mannheimer seine Kochhauptakteure in viele Gourmet-Geheimnisse, Grundrezepte und kulinarische Spezialitäten ein. So erfahren die Hobbyköche zum Beispiel, wie der Spargel in die Focaccia kommt und dass Fleischkäse und gebratene Äpfel durchaus zusammenpassen. Schritt für Schritt erklärt der Gourmetprofi seinen Beiköchen wie man eine Wachtel füllt. Nebenbei lernen die Teilnehmer das geschickte, Finger schonende Hacken mit dem Profi-Küchenmesser. Im Anschluss an das Kochvergnügen steht ein genussreicher Schlemmerabend am schön gedeckten Tisch.

Die Themen der Kochkurse sind vielfältig – mal ist es die hessische, mal die auf die aktuelle Jahreszeit abgestimmte Küche. Aber auch die Küche unserer europäischen Nachbarn und Themen, an die sich Hobbyköche selten heranwagen, wie Trüffel und Waldpilze oder Meeresfrüchte, stehen auf dem Programm. Alle Kochkurs-Termine sind unter www.kuechenwerk.com abrufbar. Die Kochveranstaltungen finden wochentags von 18 bis 23 Uhr statt. Der Preis beträgt inklusive Begrüßungsgetränk, Rezeptmappe, Kochschürze und 3- bis 4-Gänge-Menü 95 Euro pro Person. Informationen auch unter Telefon 069/21028973
streifen