menue_schalter
zurueck
weiter
PRESSE
streifen
SO WENIG ZEIT – SO VIEL ZU TUN – frankfurt im mai 2003
streifen
presse-kapitel
Architekten haben es nicht leicht. Sie müssen Ideen haben, ihr Handwerk verstehen, ein Bauvorhaben problemlos über die Bühne bringen und sich mit den Bauherren gut verstehen. Für die Planung der Innenräume bleibt häufig nicht viel Zeit. Doch vor allem die Küche als zentraler Wohnraum des häuslichen Lebens muss detailliert geplant werden. Denn bei keinem anderen Raum werden so viele Planungsfehler begangen. Ein Küchenprofi kann Abhilfe schaffen und den Architekten zeitlich entlasten und beratend unterstützen.

Architekten stehen bei der Küchenplanung vor einer schwierigen Aufgabe. Einerseits müssen perfekte Funktion und Bedienkomfort sichergestellt sein, dabei Technik und eingesetzte Materialien dem aktuellen Stand entsprechen. Andererseits ist der optische Anspruch an die Wohnküche heute erheblich höher. Der Küchenraum muss als Ganzes geplant und mit dem angrenzenden Wohnbereich harmonieren. „Architekten wollen vor allem den ästhetischen Ansprüchen ihrer Nutzer gerecht werden“, weiß Ralf Kröh, Inhaber des Frankfurter Küchenstudios „Küchenwerk“. „Natürlich isst das Auge mit, aber auch die Funktionsfähigkeit, die Sicherheit und Nutzungsfreundlichkeit spielen eine primäre Rolle bei der Küchenplanung. Stimmt der Gebrauchswert nicht, gibt es lange Gesichter bei Kunden und Bauherren“, so der Küchenwerk-Chef weiter.

Traumkombination für den perfekten Küchenlook

Die Aufgabe von Küchenplanern ist es, Küchen funktional zu machen. „Wir unterstützen Architekten dabei, Küchen nach funktionellen Gesichtspunkten zu planen, so dass das Kochen in den eigenen vier Wänden leichter und komfortabler von der Hand geht“, so Küchenprofi Kröh. Auch ein Besuch im Küchenstudio kann für Architekten eine durchaus wertvolle Planungshilfe sein. Hier können sie Eindrücke vertiefen und Ideen für die Ausrichtung der Küche sammeln. Vollautomatische elektrische Auszugsführungen können im Küchenstudio auf ihre Gebrauchstauglichkeit getestet, neue Organisationssysteme bestaunt und Design-Trends bewundert werden. Außerdem gibt es zahlreiche Tipps und Tricks von den Planungs- und Einrichtungsprofis zu Themen wie Energieeffizienz und Hygiene.

Gemeinsam statt gemeinsam einsam

Für den Architekten bedeutet das Delegieren der Küchenplanung an ein externes Fachgeschäft vor allem Arbeitszeitgewinn und zufriedene Gesichter auf Kundenseite. Denn nur, wer seine neue Küche mit Blick auf alle Details plant, hat später mehr Platz und Stauraum und vermeidet kostspielige Planungsfehler, wie ungünstig oder falsch platzierte Wasseranschlüsse, fehlerhafte Lichtsysteme und falsch installierte Heizkörper. Arbeiten Architekten und Küchenfachhändler Hand in Hand, ist der Weg zur Traumküche nicht mehr weit. Und das sei doch die beste Voraussetzung für eine gelungene Mahlzeit, erklärt Ralf Kröh.
streifen